swiss-wings.ch

fotogalerie rund um airshows & die aviatik

Sonderbemalungen der Schweizer Luftwaffe

 

J-2326

J-2326

1999
Für die Verabschiedung der Mirage IIIS Flotte hat die J-2326 diese Sonderbemalung erhalten. Die Maschine flog allerdings nie in diesem Kleid. Während der offiziellen Verabschiedung "Mirage '99" vom Oktober 1999 stand der Jet nur im Static.

J-2311

J-2311

1999
Die "Surprise Mirage" J-2311 hat zur Verab- schiedung der Mirage IIIS einen goldenen Anstrich erhalten. Leider flog die Maschine nur kurz in dieser Bemalung. Unvergessen bleibt allerdings die Vorführung zur offiziellen Verabschiedung der Flotte in Buochs. Später wurde der Flieger verschrottet.

R-2103

R-2103

1997 - 2003
Die R-2103 war die erste AMIR, welche 3'000 Flugstunden erreicht hat. Sie erhielt deshalb im Herbst 1997 das Emblem der Fliegerstaffel 10 auf das Heck gemalt.

R-2110

R-2110

2003
Die wohl berühmtesten Mirages waren die beiden "Black & White", welche zur Ehre der Mirage Aufklärer diese attraktive Bemalung erhalten haben. Sie symbolisieren die schwarz/weiss Fotos, welche damals mit den AMIRs aufgenommen worden sind.

R-2116

R-2116

2003
Die beiden Aufklärer kann man heute noch besichtigen. Sie stehen in der Brasserie le Mirage in Stans. In dieser Bemalung waren sie im Jahre 2003 an div. Flugveranstaltungen in der Schweiz anzutreffen.

J-3033

J-3033

2017 - Heute
Die Fliegerstaffel 6 hat im Mai 2017 diese wunderschöne Sonderbemalung erhalten. Denn im Mai 2017 fand laut unbestätigten Gerüchten der letzte WK der Fliegerstaffel 6 statt. Die Staffel wird per Ende 2017 aufgelöst.

J-3036

J-3036

2017
Per 1. Januar 2018 wird sich die Luftwaffe schrittweisen aus Sion zurück ziehen. Aus diesem Grunde wurde die J-3036 im Januar 2017 während dem letzten WK mit dem Abzeichen des Flugplatzkommandos 14 versehen. Leider fliegt die 36 nicht mehr.

J-3073

J-3073

2017 - Heute
Im März 2017 wurde bekannt, dass die Tigerstaffeln aufgelöst werden. Somit haben die "Vandalos" aus Meiringen mit der J-3073 eine schöne Sonderbemalung zum Abschied erhalten.

J-3074

J-3074

2016 - Heute
Die J-3074 trägt zu Ehren der letzten Tiger-RS das Emblem des Flieger Lehrverbandes 31. Im Sommer 2016 wurde der Löwe des erste mal präsentiert.

J-3038

J-3038

2013 - 2017
Zum 75. Geburtstag der Fliegerstaffel 19 hat die J-3038 im Sommer 2013 diese attraktive Sonderbemalung erhalten. Im Spätsommer 2017 hat die Maschine ihr Flugstundenmaxium erreicht.

J-3080 - J-3091

J-3080 - J-3091

1995 - Heute
Die wohl berühmteste Sonderbemalung der Schweiz präsentieren die Tiger der Patrouille Suisse. Insgesammt tragen noch elf Maschinen den rot/weissen Anstrich. Heute sind neun Maschinen mit einer Rauchanlage versehen.

J-5011

J-5011

2004 - 2006
Die J-5011 war 2004 die erste Hornet, welche eine Sonderbemalung erhalten hat. Zugegeben, der erste Versuch war wohl noch etwas minimalistisch. Doch es wurde besser!

J-5011

J-5011

2007 - 2010
Ab 2007 hat sich die J-5011 in dieser attraktiven Sonerbemalung präsentiert. Vorallem im ersten Jahr wurde die Hornet oft als Display-Maschine verwendet.

J-5011

J-5011

2011 - 2015
Ebenfalls eine sehr schöne Bemalung erhielt die J-5011 zwischen 2011 und 2015. Dieser Anstrich war wohl der zeitlos eleganteste.

J-5011

J-5011

2016 - Heute
Nach fünf Jahre im weiss/schwarzen Look bekam die J-5011 auf den 75. Geburtstag des Flugplatzes Meiringen eine neue Sonderbemalung. Diese Bemalung wirkt etwas moderner.

J-5017

J-5017

2010 - Heute
Die Fliegerstaffel 17 hat im Januar 2010 mit der J-5017 ihr Flaggschiff erhalten. Neu ziert der Falke das Seitenleitwerk der Hornet.

J-5018

J-5018

2010 - Heute
Auch die Panthers haben im Januar 2010 ihre Sonderbemalung erhalten. Sowohl die J-5017 als auch die J-5018 fliegen heute noch in dieser Sonderbemalung.

T-314

T-314

2014
Leider nur für eine sehr kurze Zeit trug der T-314 zum 50. Geburtstag der Lufttransport Staffel 4 diese Sonderbemalung.

V-622

V-622

2007 - Heute
Seit 2007 ist der Pilatus Porter V-622 die offizielle Maschine des Kommandanten der Patrouille Suisse. Der Taufname des Porters lautet "Felix" und repräsentiert zugleich auch Sphair, die Ausbildungsplattform der Luftwaffe.

V-262

V-262

2010
Im Dezember 2010 wurde die Alouette Flotte der Schweizer Luftwaffe ausgemustert. Überrascht wurden wir am Fliegerschiessen Axalp, als plötzlich diese sonderbemalte Alouette III auftauchte. Die Maschine steht heute als Gate Guard in Alpnach.

HB-RVS / J-4040

HB-RVS / J-4040


HB-RVU / J-4086

HB-RVU / J-4086


HB-RVV / J-4206

HB-RVV / J-4206